Vitamin B6 - Wirkungsweise

 

Vitamin B6: wichtig für den Stoffwechsel

Vitamin B6 (Pyridoxin) ist ein wasserlösliches Vitamin der B-Gruppe und agiert als Co-Faktor in über 100 verschiedenen enzymatischen Reaktionen, nahezu ausschließlich im Aminosäurestoffwechsel. Weiterhin spielt Vitamin B6 eine wichtige Rolle im Abbau von langkettigen Kohlenhydraten (Stärke).

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin B6 enthalten?

In allen Fleischarten in stark unterschiedlichen Anteilen, Fisch, Leber, Milchprodukte, Bananen, Kohlgemüse, Eiern, Vollkornprodukten und in ALP SPORT und ALP PROTECT enthalten.

Wieviel Vitamin B6 wird täglich benötigt?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Erwachsene eine tägliche Aufnahme von 1,4 mg. Diese Menge ist z.B. in ca. 400 g Bananen, 300 g Schweinefleisch oder 150 g Walnüssen enthalten. Neben der allgemeinen Empfehlung von 1,4 mg pro Tag, gibt es eine weitere Empfehlung bezogen auf die aufgenommene Proteinmenge. Diese liegt bei 0,02 mg pro Gramm Protein. Dies würde z.B. für einen 85 kg schweren Sportler, der 1,6 g Protein pro kg Körpergewicht zu sich nimmt, dass die benötigte Menge Vitamin B6 mit 2,72 mg im Vergleich zu 1,4 mg fast doppelt so hoch liegt. Eine Ampulle ALP SPORT oder ALP PROTECT enthalten jeweils mit 2,8 mg Vitamin B6 die doppelte Menge der empfohlenen Tagesaufnahme.

Welche Auswirkungen hat ein Mangel an Vitamin B6?

Mangelzustände an Vitamin B6 können zu folgenden Symptomen oder Störungen führen: Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und Durchfall führen. Weiterhin sind Symptome wie: Krampfzustände, Muskelzucken, Angststörungen, Wachstumsstörungen und Dermatitis.